Komm und träum mit mir.

  Startseite
    Zu Papier gebracht
    Glück im Herzen
    Großstadtmärchen
    Small Pink Diary
    the weird kingdom
  Über...
  Archiv
  C'est moi
  Erläuterungen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    sonnenhexe
   
    zeluke

    - mehr Freunde



http://myblog.de/schattenkanzler

Gratis bloggen bei
myblog.de





30% weniger Fett

Ja genau. Nach beinahe einem halben Jahr Blog-Abstinenz bin ich wieder da. Vielleicht versuche ich es jetzt mal die Abstände zwischen dieser individualisierten Sendung mit der Maus für all euch Netzpiraten dort draussen zu relativieren. Das nervt ja sogar mich schon.
Ist ja allerhand passiert seit ich hier das letzte mal in die Tasten geklopft habe und ich habe wieder allerlei Themen gefunden die ich hier gern breit treten würde, eins davon gibts heute schon, die anderen arbeite ich dann nach und nach ab denke ich.

Heute: "Meine Fresse! Seid ihr denn alle bekloppt geworden?"

Gibts jetzt die ganze Welt nurnoch mit Salat, 30% weniger Fett und Öko-Sonnenblumkernöl? Nicht das es mich stören würde DAS es diese Sachen gibt, vielmehr stört mich das es NUR NOCH diese Sachen gibt. Wo sind denn die guten alten Kartoffelchips die man sich Abends vorm Fernseher reingezogen hat? Die man zu 50% am nächsten Morgen auf der Waage wiedergefunden hat? Glaubt hier jemand wirklich das Heidi Klums-Typ der ist der McDonalds und Konsorten den Umsatz bringt? Nicht mehr der dicke Amerikaner der 4 BigMac DoubleMaxi XXL Monstermenüs zum Frühstück verputzt? Shice ich will/muß zunehmen! Wie zum Henker soll ich das denn machen wenn mir die ganze Welt auf meinem Weg entgegenkommt? Gibts denn gar keine alternativen mehr zum doppelten Karottensalat? Ich würde ganz gerne mal wieder ein paar Chips essen die Fettflecken auf einem Glastisch hinterlassen und vor denen mich diverse Ernährungsmagazine warnen täten. Fettige Pommes aus nichtkontrolliertem, schäbigem Anbau, wie es sich für Fastfood gehört. Ich will nichts von gerade erst frisch geerntetem Salat und einer eigenen argentinischen Rinderfarm hören. Nichts von Qualitäts-Bioprodukten oder gar die Note "Sehr Gut" der Stiftung Warentest auf meinem Wurstbrot haben. Wo sind denn die Zeiten hin wo man das gegessen hat was einem schmeckte? Ich will auch keinen Regenwald als Parkett in meiner Toilette haben, wieso sollte ich woanders ein Übermaß an Natur um mich herum haben wollen? Ich bin ein Großstadtkind. Bitte behandelt mich auch so.


23.2.08 01:07


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung