Komm und träum mit mir.

  Startseite
    Zu Papier gebracht
    Glück im Herzen
    Großstadtmärchen
    Small Pink Diary
    the weird kingdom
  Über...
  Archiv
  C'est moi
  Erläuterungen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    sonnenhexe
   
    zeluke

    - mehr Freunde



http://myblog.de/schattenkanzler

Gratis bloggen bei
myblog.de





Niemandsland im Kopf

Heute sind Klingeltöne an der Reihe. Anscheinend DER kommende Markt mit überproportionalem Marktwachstum…und trotzdem kenne ich nicht einen Menschen ( nichtmal über zwei Ecken ) der jemals Geld für so etwas ausgegeben hätte. Geld scheint jedoch dazusein, man kann im „Musikfernsehen“ (dazu btw: Rofl aber das nehme ich mir ein anderes mal vor) kaum noch einen Werbeblock ohne mindestens 40 ähnlich wie 0190-Werbung hintereinanderweggereihten Werbe-Spots vorgesetzt zu bekommen. Und jedes Mal wenn (warum auch immer, eigentlich habe ich dem „Musikfernsehen“ schon seit längerem abgeschworen) MTViva läuft und die Fernbedienung nicht unbedingt direkt bei der Hand ist, man evtl. nur noch im Unterbewusstsein mitbekommt das der Fernseher läuft und vielleicht schon der zweite von einem dutzend Jamba-Ringdingding-Werbespots legt sich bei mir irgendwo ein Schalter um. Egal was ich gerade tue, egal ob ich gerade Kopfhörer aufhabe oder im Nachbarzimmer bin; ich fange an zu hassen. Niemand bestimmtes, auch nicht die Erfinder/Betreiber (ich habe ehrlich gesagt sogar einen gewissen Respekt vor Leuten die aus so einem hirnverbrannten Haufen Rest-Idiotie derart viel Kohle scheffeln können) oder die Konsumenten (die ich für leicht beeinflussbare Nachwuchsbratzen erzieherisch völlig überforderter Eltern halte), nein ich hasse den Ton an sich.

Ich liebe Musik. Ich liebe sie derart das ich mir jede CD die ich haben will KAUFE. Das ich nur wegen ihr mein halbes Leben tanzend in düsteren Hinterhöfen, Parkhäusern, stillgelegten Industriehallen oder Kellergeschossen verbringe. Das ich mit jedem der auf das Thema zu sprechen kommt eine Diskussion anfange und das ich tief im inneren nur noch die akzeptiere (zu diesem Thema) die meiner Meinung nach eine ähnlich tiefe Beziehung dazu haben.
Und dann das: man mag mich Musik-Radikalen nennen aber ich kann die ganzen religiösen Fanatiker irgendwo verstehen: man nimmt ihnen etwas mit dem sie ihr halbes Leben verbringen, das sie lieben und als wichtig ansehen und dann tritt man, verdreht man, perversiert man es. Wenn jemand Jamba-Fahnen auf der Strasse verbrennen würde wäre ich dabei.
Ich meine: gut ich kann bspw. Jazz auf den Tod nicht ausstehen aber einfach nur weil ich von Saxophonen Ohrenbluten bekomme…aber die Jazzkünstler sind eben dies: Künstler, die sich damit ausdrücken, da spielen Gefühle mit, es ist eben einfach Musik die manchen Leute gerne hören und geniessen, will ich niemandem absprechen.
Was Jamba und Konsorten da jedoch machen hat nichts, aber auch gar nichts mit Musik zu tun. Jedes mal wenn in der Bahn neben mir jemand mittels einem besonders lauten, synthetischen Furz gesagt bekommt das er eine SMS bekommen hat stehe ich kurz davor aufzuspringen und ihn anzuschreien. Mit erreichen einer zweistelligen Alterszahl sollten doch die meisten Menschen weit genug sein um sich nicht mehr gegenseitig Furztöne über das Handy vorzuspielen und dann eine Viertelstunde darüber lachen zu können?

Wenn man es einmal ganz pragmatisch sehen will (was mir erstaunlich schwer fällt) sind Klingeltöne doch einfach nur kurze Töne die den Besitzer eines Telefons/Handy darauf aufmerksam zu machen das er sein Handy in die Hand nehmen und telefonieren/lesen soll oder? Das es möglichst viel verschiedene geben sollte mag mir ja auch noch einleuchten damit nicht immer alle zum Handy greifen wenn es mal irgendwo klingelt (was heutzutage andauernd und überall der Fall ist) aber warum müssen diese Klingeltöne denn aus idiotischem Gebrabbel, unterirdisch schlechten Sprüchen oder einfach nur kindischen Tönen bestehen? Es gibt doch genügend einfache Melodien (viele Handys können ja sogar selber komponieren, das reicht vollkommen zum überleben) warum also so was? Ich meine ist es denen nicht peinlich wenn ihr Handy klingelt „Aaah fick mich“ und die Mutter steht im Raum? Vermutlich nicht und ich muss im nächsten Blog über die verkorkste „Nachwuchsjugend“ wie ich sie nenne (zähle mich ja selbst noch zur Jugend an sich ^^) schreiben…*seufz*

Manchmal hasse ich es ja….: no rules.


19.9.06 03:11


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung